Curriculum Vitae

Berufserfahrung

Seit 1.10.2011

Professorin für Soziologie mit dem Schwerpunkt Osteuropa an der Freien Universität Berlin. Ruf an die Otto-von-Guericke Universität Magdeburg abgelehnt.

Vom 1.10.2008 bis 30.9.2011

Professorin für Wirtschaftssoziologie an der Universität Osnabrück

1.10.2007-31.3.2008

Gastforschungsaufenthalt am Wissenschaftszentrum Berlin (WZB)

15.9. 2004-30.9.2008

Oberassistentin, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Institut für Soziologie, Lehrgebiet Arbeits-, Industrie- und Wirtschaftssoziologie

1.11.2001-14.9.2004

Wissenschaftliche Assistentin, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Institut für Soziologie, Lehrgebiet Arbeits-, Industrie- und Wirtschaftssoziologie

1.1.2000-31.12.2000

Projektmitarbeiterin, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Institut für Soziologie, Lehrgebiet Arbeits-, Industrie- und Wirtschaftssoziologie

1. 09.1999-31.07.2000

Gastwissenschaftlerin am Minda de Gunzburg Center for European Studies, Harvard University, Cambridge, M.A.

1.1.1997-31.12.2000

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Friedrich-Schiller-Universität Jena,Institut für Soziologie, gefördert im Rahmen des Nachwuchsförderprogramms der Volkswagen-Stiftung

1994-1996

Postdoktorandenstipendium der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften, AG „Transformationsprozesse in den neuen Bundesländer“, Berlin

1.7.1992-31.12.1993

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Soziologischen Forschungsinstitut (SOFI) an der Georg-August-Universität Göttingen

1.4.1990-31.3.1992

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Europäische und Nordamerikanische Studien (ZENS), Georg-August-Universität, Göttingen

1.3.1987-31.3.1990

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Philosophie der Akademie der Wissenschaften der DDR, Berlin

Ausbildung

 

1979-1984

Studium der Philosophie an der Humboldt-Universität zu Berlin

1983-1984

Studium an der Lomonossow-Universität in Moskau

1984

Dipl.-Philosophin, Humboldt-Universität zu Berlin

1984-1987

Forschungsstudium an der Humboldt-Universität zu Berlin

1987

Dr. phil., Gesamtprädikat „magna cum laude”, Humboldt-Universität zu Berlin

2004

Dr. habil, Venia legendi für Soziologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Drittmittelprojekte und Stipendien

Seit Juli 2008

Projektleiterin bzw. Mitarbeiter im Teilprojekt A2 „Ökonomische Eliten im erweiterten Europa: Rekrutierung, Karrieren und Handlungsorientierungen von Managern“, SFB 580, Institut für Soziologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena

2006-2007

Projektleiterin „Rekrutierungsprobleme von Fach- und Führungskräften in mittelständischen Unternehmen“ finanziert v. Land Thüringen

2004-2008

Leiterin des Teilprojektes A2 „Generationswechsel im Management – Persistenz oder Wandel der Managementstrategien in Ost- und Westdeutschland“, SFB 580, Institut für Soziologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena (zusammen mit Rudi Schmidt)

2000-2002

Drittmittelprojekt „Nationale Unternehmenskulturen und internationale Wettbewerbsstrategien“, gefördert von der EU Kommission (5. Rahmenprogramm) (inkl. Koordinationsaufgaben zwischen den fünf beteiligten Ländern)

1997-2000

Nachwuchsförderprogramm der Volkswagen-Stiftung mit dem Projekt: Grenzüberschreitende Restrukturierung und Arbeitspolitik deutscher Unternehmen in Mittelosteuropa

1991-1993

Verbundprojekt „Analyse des Transformationsprozesses der großchemischen Industrie Sachsen-Anhalts in mikro-, makro-ökonomischer, regionaler und sozialpolitischer Hinsicht“ der KSPW, Göttingen

1990-1991

Drittmittelprojekt „Bedeutung des DDR-Produktionsmodells für Pfade der industriellen Reorganisation – Vergleichende Fallstudien in zwei Kabelwerken“ zusammen mit dem SOFI unter Leitung von Horst Kern, Volkswagenstiftung

Ausgewählte ehrenamtliche Aktivitäten

Seit 2010

Mitherausgeberin der Online-Zeitschrift “Employment and Economy in Central and Eastern Europe” (emecon), im Erscheinen

Seit 2008

Mitherausgeberin des Online-Journals der Sektion „Arbeits- und industriesoziologische Studien“ (AIS)

2008-2009

Vorstandsmitglied des SFB 580, FSU Jena

2006-2009

Vorstandsmitglied der Sektion Arbeits- und Industriesoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS)

Seit 2003

Gutachtertätigkeit für Zeitschriften (Socio-Economic Review, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Journal for East European Management Studies, Industrielle Beziehungen)

Beiratsmitglied in drei Drittelprojekten der Hans Böckler Stiftung und der EU, Mitglied des Beirates (AG MOE) der Brenner-Stiftung zur jährlichen Vorbereitung der Konferenzen über Mittel- und Osteuropa (bis 2006)

Mitgliedschaften

Aktuell

Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS), Sektion Arbeits- und Industriesoziologie, Sektion Wirtschaftssoziologie, European Group for Organisational Studies (EGOS), Society for Advancement of Socio-Economics (SASE), German Industrial Relation Association (GIRA)

1989-1990

Mitglied des Medienkontrollrates der DDR, im Auftrag des Unabhängigen Frauenverbandes

Herbst 1989

Mitglied der Regierungskommission für ein neues Presse- und Mediengesetz der DDR, Repräsentantin des Unabhängigen Frauenverbands